BYD e6 am 30.4. bei "Stuttgart eMobil" Ehrenhof Neues Schloss
Neue Dimension: 400 km Reichweite. BYD e6
Fast keiner fährt reiner. BYD e6
Zukunft starten. Natur erfahren. BYD e6
Natürlichen Fahrspass genießen. BYD e6

 

> Neues Schloss Stuttgart, Samstag 30. April 2016

BYD e6 Elektroauto am 30. April 2016 bei „Stuttgart eMobil“ veranstaltet von Electrify-BW e.V. im Ehrenhof des Neuen Schlosses Stuttgart.

Am 30. April 2016 veranstaltet Electrify-BW e.V. die „Stuttgart eMobil“ im Ehrenhof des Neuen Schloss in Stuttgart. Am Nachmittag macht die eTourEurope 2016 auf dem Ehrenhof Station. Am 30. April lädt der Stuttgarter Verein für Elektromobilität und alternative Verkehrskonzepte Electrify-BW e.V. zur „Stuttgart eMobil“ auf den Ehrenhof des Neuen Schloss in Stuttgart ein. Hier wird auch die diesjährige eTourEurope Station machen. Schirmherr ist Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn. Von 13 bis 17 Uhr bieten Vereinsmitglieder und Hersteller Probefahrten mit Elektrofahrzeugen an. Unter anderem kann man auch den BYD e6 Elektro-PKW mit 400 km Reichweite live erleben und Probe fahren. Um 15 Uhr wird mit der Ankunft des eTourEurope Teilnehmerfeldes gerechnet.

 

BYD e6. Die neue Freiheit.

Mehr Infos oder Probefahrt.

Anfrage senden

Weitere News:

> Neue Messe Stuttgart, Donnerstag 31. März bis Sonntag 03. April 2016

BYD e6 Elektroauto auf der AMS 2016 (Auto Motor u. Sport), I-Mobility Stuttgart.

Termin: 31. März bis 03. April 2016
Messe: I-Mobility Messe Stuttgart

Veranstaltungsort: Neue Messe Stuttgart
Unternehmen: EMOBILITY EXPERTS - PROVIDER FÜR EMOBILITY
Kernthema: Elektromobilität und Energieeffizienz. Die auto motor und sport i-Mobility zeigt Ihnen bereits heute am Markt verfügbare Fahrzeuge mit intelligenten Antriebskonzepten und Visionen zu Antriebstechnologien der Zukunft. Hybrid, Gas, Elektro, Brennstoffzelle oder am Ende doch der Verbrennungsmotor mit Downsizing? Welcher Technologie gehört die Zukunft? Carsharing wird ebenso ein Thema sein. Das Schaufenster Elektromobilität wird zahlreiche Projekte in der Region Stuttgart starten. Wo stehen die Ladesäulen für die Elektromobilität? Kann ich mein Fahrzeug daheim an der Steckdose in der Garage laden? Unser Testparcours vor Ort erfreut sich sehr großer Beliebtheit und anvancierte zum echten Renner unter den Messeangeboten.
Teilnehmer / Kooperationspartner: ELEKTROAUTO (mit Förderung) BYD E6, LADESÄULE (mit Förderung) HELDELE, ENERGIESPEICHER (mit Förderung) FENECON, KABEL FÜR EMOBILITY PRETTL GROUP, WECHSELRICHTER REFU ENERGY, SALESFORCE CRM CRM 360, EXPERTEN FÜR ENGINEERING & IT JOBIMPULSE, BATTERIEZELLENFORSCHUNG ZSW-BW, MADE EVENT & PROMOTION

Auf dem Gebiet der Elektro-Mobilität mit Pkws und Bussen, die ebenfalls in Europa fahren, zählt der Konzern BYD zu den Weltmarktführern. TRAFA bietet die BYD-Stapler-Gesamtpalette mit Staplern und Lagertechnikgeräten. FENECON ist der Spezialist für Stromspeicher, Ladegeräte und Energie-Management-Systeme. Gemeinsam präsentieren FENECON und TRAFA neuerdings auch die komfortablen, vollelektrischen Elektroautos mit einer Reichweite von 400 km und BYD Elektrobusse mit einer Reichweite von 250 km.
 
Weitere Termine:
Besuchen Sie FENECON auch auf der:
Intersolar Europe & EES electrical energy storage: 22. - 24. Juni 2016 in München, Halle B1, Stand-Nr. B1.415

 

> Stuttgart, Dienstag 29. März 2016

BYD eBus Elektrobus mit hoher Reichweite und Komfort.

“Ausdauer und umweltschonenden Betrieb mit 0-Abgasen stellen die BYD e-Busse täglich in mehreren europäischen Großstädten unter Beweis. Das Sparpotenzial für Busbetreiber kommt durch die niedrigen Betriebskosten im Vergleich zu Dieselmotoren zustande. Das hat inzwischen dafür gesorgt, dass BYD weltweit Tausende von Elektrobussen auf den Straßen hat. Auch Deutschland setzt in vielen großen Städten Elektrobusse ein. Verkehrsbetriebe starteten ca. 20 Projekte mit 50 Elektrobussen bei erfolgreichen Ergebnissen. TRAFA bietet aktuell BYD Elektrobusse mit 12 m Länge und einer Reichweite von ca. 250 km an“, so Thomas Spiegel, Geschäftsführender Gesellschafter der TRAFA Service GmbH, Weinstadt – Endersbach bei Stuttgart.

 

> Neue Messe Stuttgart, Dienstag 8. bis Donnerstag 10. März 2016

BYD e6 Elektroauto auf der LogiMAT2016, Messe-Piazza (Eingang Ost) und Halle 8 Stand F34

Termin: 8. - 10. März 2016
Messe: LogiMAT 2016
Veranstaltungsort: Neue Messe Stuttgart
Kernthema: Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Infromationsfluss

Auf dem Gebiet der Elektro-Mobilität mit Pkws und Bussen, die ebenfalls in Europa fahren, zählt der Konzern zu den Weltmarktführern. TRAFA bietet die BYD-Stapler-Gesamtpalette mit Staplern, Lagertechnikgeräten und neuerdings auch die komfortablen, vollelektrischen E-Mobile mit einer Reichweite von 400 km an, TRAFA präsentiert das BYD Elektroauto e6 auf der Messe-Piazza.

 

Besuchen Sie uns auch auf der:
- Energy Storage Europe: 15. - 17. März 2016 in Düsseldorf, Halle CS, Stand-Nr. CSC34
- Intersolar Europe & EES electrical energy storage: 22. - 24. Juni 2016 in München, Halle B1, Stand-Nr. B1.415

 

> Schloss Ludwigsburg, Mittwoch 3. Februar 2016

BYD e6 Elektroauto testen: Probefahrten auf dem 1. Energietag für Stadtwerke in Ludwigsburg.

Termin: 3. Februar 2016, 12:00 bis 18:00 Uhr, anschließend Get-Together & Austausch bis ca. 21:00 Uhr
Veranstaltungsort: Residenzschloss Ludwigsburg, Schlossstraße 30, 71634 Ludwigsburg
Kernthema: Erneuerbare Energien
Unterthemen: Energieerzeugung, Energiespeicherung, Virtuelle Kraftwerke, Elektromobilität und Energieeffizienz
Teilnehmer: Stadtwerke/ Energieversorger, Energieproduzenten (Wind, Wasser, Bio, Sonne), regionale Wirtschaft, Wohnungswirtschaft
Tickets: 49,90 EUR pro Person

Das Energietag Konzept: „Wir bieten Industrie und Stadtwerken eine Plattform zum Austausch über Erneuerbare Energie.“ Beim Energietag für Stadtwerke handelt es sich um ein von der SolarAllianz entwickeltes Konzept, im Rahmen dessen unterschiedliche Hersteller und Dienstleister der Erneuerbare Energien Branche in kurzen, kompakten Vorträgen ihre Produkte/Dienstleistungen vorstellen. Thematische Schwerpunkte bilden dabei die Energieerzeugung, Energiespeicherung, Virtuelle Kraftwerke, Elektromobilität und Energieeffizienz. Gemeinsam mit dem Gastgeber und den Referenten möchten wir den Teilnehmern mit dieser Veranstaltung Funktion, Wirtschaftlichkeit und den damit verbunden Mehrwert der Lösungen näher bringen und in einen Gesamtzusammenhang stellen. Industrie und Dienstleister sollen mit potentiellen Kunden an einen Tisch gebracht werden.

 

> Weinstadt-Endersbach, 2. Dezember 2016

Aktiv gegen Abgasskandale! Neues BYD Elektroauto e6 schafft 400 km Reichweite.

“Endlich kommt ein neues Elektroauto in komfortabler Ausstattung. Der BYD e6 ist vollelektrisch und besticht mit einer Spitzenreichweite von 400 km. Das kraftvolle Anfahren und leise Dahingleiten präsentiert ein völlig neues Fahrgefühl auf hohem Niveau. Und dies alles gänzlich ohne schädliche Abgaswerte. Das bedeutet, Abgasskandale waren gestern. Unser LiFePo-Center hat sich dafür stark gemacht,” informiert Ralf Wittlinger, Geschäftsführer der TRAFA in Weinstadt bei Stuttgart.
Trotz aller Umweltmaßnahmen "stinkts" in Metropolen und Großstädten mit hoher Verkehrsdichte gewaltig. Den traurigen Rekord der Luftverschmutzung als schmutzigste Kreuzung Deutschlands nach Feinstaubbelastung hält das “Neckartor” in der Schwabenmetropole Stuttgart. Nebenbei gesagt ist dies eigentlich dem “Ländle” bedeutender Autobauer nicht würdig! Jetzt könnte sich dies ändern. Der Individualverkehr hielt sich seither wegen zu geringen Reichweiten und mangels flächendeckend installierter Ladestationen zurück. Die BYD Elektroautos hatten bislang schon eine Reichweite von 300 km und wurden im europäischen Ausland mit Erfolg von Fuhrparks und Taxenunternehmen eingesetzt. Das neue Folgemodell e6 fährt bis zu stolzen 400 km weit bei einer Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h. In der 4-türigen Limousine finden 5 Personen bequem Platz. Nur 15 Minuten dauert die Aufladung der Lithium-Eisenphosphat-Batterie bis zu 80%.100% werden schon in 2-stündiger Ladezeit erreicht. Das erfüllt sowohl die Anforderungen von Fuhrparks mit Pkw-Flotten als auch von Pendlern. Was die Umwelt betrifft läßt es sich nun ruhigen Gewissens fahren!